topimage
S04
Guidance Dialog
Suche
GO
Deutsch Englisch Polnisch

Der Mensch im Mittelpunkt von Beratung in Bildung und Beruf - Bessere Chancen durch kompetente Beratung in verlässlichen Strukturen.

03. - 05. November 2011

Sprachen: 
deutsch/polnische Übersetzung der Veranstaltung (außer Diskussionsforen 1 - 4 am Freitag)

Donnerstag, 3. November 2011 

Moderator der Konferenz: Bent Paulsen, Deutschland 

Begrüßung
 Informationen über die Tagung, das Projekt und die Situation in den Ländern Deutschland, Österreich und Polen

  • Dr. Stephanie Odenwald, GEW, Deutschland
  • Alexander Prischl, ÖGB, Österreich
  • Dorota Obidniak, ZNP, Polen

Warum fordern wir den Ausbau von subjektorientierter Beratung?
Einstiegsreferate aus Polen, Österreich und Deutschland

  • Wandel von Lebens- und Arbeitswelt - Bildungszugang und Notwendigkeit des Ausbaus von Beratung aus polnischer Sicht
     Dr. Tomasz Sobierajski, Universität Warschau, Polen
    Präsentation Downloaden
  • Beratung als Förderung des Zugangs zur Weiterbildung - inhaltliche und strukturelle Aspekte
    Prof. Dr. Christine Zeuner, Universität Hamburg, Deutschland
    Präsentation Downloaden
  • Subjektorientierung in der Beratung: Stärkung der Individuen im Rahmen öffentlicher Verantwortung als Leitgedanke in Österreich
    Peter Schlögl, ÖIBF, Österreich
    Präsentation Downloaden
Nachfragen und Statements aus dem Publikum 

Freitag, 4. November 2011

Ein Beratungskonzept, das Menschen in den Mittelpunkt stellt und in öffentlicher Verantwortung stattfindet.

  • Dr. Stephanie Odenwald, GEW, Deutschland
  • Alexander Prischl, ÖGB, Österreich
  • Dorota Obidniak, ZNP, Polen
Nachfragen - Statements aus dem Publikum

Beispiele aus der Beratungspraxis (Talkrunde)
Moderation: Bent Paulsen (Deutschland)

Nachfragen und Statements aus dem Publikum

Subjektorientierte Beratung ausbauen - den Zusammenhang von  Qualität der Beratung und den Strukturen beachten
 
6 Diskussionsforen:

  1. Beratung als Lernprozess -  An der subjektiven Kompetenzentwicklung orientiertes Verständnis in der Beratung
    - PD Dr. Rüdiger Preißer, Deutschland

    Moderation / Berichterstattung: 
    Paul Weitkamp, GEW Nordrhein-Westfalen / Ulf Collasch, GEW Sachsen-Anhalt

    zur Nachlese


  2. Genderproblematik: "Wie kann Beratung dazu beitragen, die traditionelle geschlechtsspezifische Berufswahl zu überwinden? Wie kann Beratung Frauen im Lebensverlauf unterstützen, berufliche Perspektiven zu entwickeln?
    -  PD Dr. Helga Ostendorf, Freie Universität Berlin, Deutschland
     
    - Hildegard Schicke, KOBRA, Berlin, Deutschland

    Moderation / Berichterstattung:
    Uwe Roßbach, GEW Thüringen / Wilfried Rehfeld, GEW Nordrhein-Westfalen
    zur Nachlese


  3. Zielgruppenorientierte kultursensible Beratung fördern!
    MigrantInnen als Adressaten von Beratung
    - Fadime Topac, Deutschland
    - Karl-Heinz Kohn, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Deutschland

    Moderation / Berichterstattung:
    Dr. Ursula Herdt, GEW Berlin / Inge Müller, GEW Rheinland-Pfalz
    zur Nachlese


  4. Beratung in der Beruflichen Bildung
    Hartmut Schulze, HIBB, Deutschland - angefragt
    - Horst Linke, BBS, Deutschland
     

    Moderation / Berichterstattung:
    Rosemarie Pomian, GEW Berlin / Annelie Strack, GEW Rheinland-Pfalz
    zur Nachlese


  5. Qualifikation der Berater/-innen (deutsch-polnische Übersetzung)
    Dr. Wolfgang Pöllauer, Österreich 

    Moderation / Berichterstattung:
    Dr. Ulrich Jung, GEW Nordrhein-Westfalen / Georg Hallermayer, GEW Saarland
    zur Nachlese


  6. Qualität, Transparenz, Übersichtlichkeit und dafür gesicherte Strukturen in öffentlicher Verantwortung (deutsch-polnische Übersetzung)
    Michael Lüdtke, Arbeit und Leben e.V., KES-Verbund, Berlin Deutschland
    - Christine Etz, Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung, Deutschland
     
    Sabine Seidel, ies - Institut für Entwicklung und Strukturforschung an der Universität Hannover, Deutschland

    Moderation / Berichterstattung:
    Ursula Martens-Berkenbrink, GEW Niedersachsen / Josef Mikschl, GEW Schleswig- Holstein
    zur Nachlese

Samstag, 5. November 2011

Ausbau der Beratung - Impulse aus Europa
- Karen Schober, nfb, Deutschland
Präsentation Downloaden

Abschlussdiskussion: Beratung ausbauen - vor dem Hintergrund
 des Fachkräftemangels und unzureichendem Bildungszugang
 Moderator/-in: Bent Paulsen, Deutschland 
 

Podiumsdiskussion:

  • MinR Regina Barth, BMUKK, Österreich
  • Margrit Zauner, Senatsverwaltung Berlin, Deutschland
  • Marta Goroszkiewicz, BBS, Białystok, Polen
  • Dr. Stephanie Odenwald, GEW, Deutschland
  • Alexander Prischl, ÖGB, Österreich
  • Dorota Obidniak, ZNP, Polen
  • Karen Schober, nfb, Deutschland
Teilen |
Dieses Projekt (Projektnummer: 190387-LLP-1-2010-1-DE-KA1-KA1ECETB) wird aus den Gemeinschaftsmitteln der Europäischen Union finanziert.

© Copyright 2011  ÖGB-Verlag